Citizens Forests Wolkersdorf Fläche "Biodiversitätshotspot" - Update - Citizens Forests

Citizens Forests Wolkersdorf Fläche „Biodiversitätshotspot“ – Update

Citizens Forests Wolkersdorf Fläche „Biodiversitätshotspot“ – Update

Der Verein Citizens Forests Wolkersdorf nahm im Herbst 2022 ein als Sukzessionsfläche deklariertes Grundstück der Gemeinde in Verlängerung der Hochleithenstraße in seine Obhut.

Wie berichtet stellte sich diese Fläche als wertvolle magere Trockenwiese heraus. Die arbeitsaufwendigen Pflegearbeiten, insbesondere das Entfernen der invasiven Neophyten Kanadische und Riesengoldrute hat sich sichtlich gelohnt. Die Ursprungsvegetation der mageren Trockenwiesengesellschaft kann sich wieder entfalten und Karin Hiebner konnte auch im Frühjahr 2024 wieder wundervolle Fotos von Tagfaltern, darunter Kleiner Feuerfalter, Tintenfleck-Weißling, Aurorafalter und Grüner Zipfelfalter, machen. Zudem sichtete Rudolf Rozanek weitere, teilweise nicht häufige, typische Trockenwiesenpflanzen, wie zum Beispiel Nickendes Leimkraut, Knack-Erdbeere, Wiener Gamander-Ehrenpreis, Stachel-Segge und Mönchskraut. Nicole Reiss war es vergönnt gleich vier Pillendreher (Sisyphus schaefferi) bei der Arbeit beobachten zu können. So verspricht auch 2024 wieder ein Jahr voller spannender Entdeckungen zu werden!

Ein Pflegekonzept soll noch im Frühjahr mit Unterstützung von Karin Hiebner-Ennsfellner, dem Biologen Rudi Rozanek und dem Ökologen Josef Semrad erstellt werden.

So gilt es auf jeden Fall auch in diesem Jahr weiter fleißig Goldrute zu rupfen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Rudolf Rozanek, die 4E und Begleitperson des Gymnasiums Wolkersdorf die uns erst vor kurzem dabei unterstützt haben!

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung durch die Bevölkerung, damit die Biodiversität auf dieser Fläche weiter wachsen kann!

Kleiner-Feuerfalter auf Knack-Erdbeere

Bild 1 von 5

Über den Autor

Michael administrator

Schreibe eine Antwort